Sie sehen Ausschreibungen der letzten 100 Tage, deren Frist abgelaufen ist. Bestellen Sie einen kostenlosen Demozugang.

Drucken

Titel

Beschaffung von Rasterelektronenmikroskop (REM)

Vergabeverfahren

Öffentliche Ausschreibung
Lieferauftrag (VOL)

Auftraggeber

Leibniz-Institut für Plasmaforschung und Technologie e.V. (INP)
Felix-Hausdorff-Straße 2
17489 Greifswald

Ausführungsort

DE-17489 Greifswald

Frist

13.09.2021

TED Nr.

415433-2021

Beschreibung

Abschnitt I:

I.1) Leibniz-Institut f. Plasmaforschung & Technologie

Felix-Hausdorff-Str. 2

17489 Greifswald, Hansestadt

Telefon: +49 38345543974

E-Mail: inp-vergabe(at)inp-greifswald.de

Internet: http.:www.leibniz-inp.de

I.2) Gemeinsame Beschaffung

I.3) Kommunikation Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: Internet: http.:abruf.bi-medien.de/D444235927 Weitere Auskünfte erteilen/erteilt folgende Kontaktstelle: Leibniz-Institut für Plasmaforschung und Technologie e.V. Felix-Hausdorff-Str. 2 Greifswald, Hansestadt 17489 Deutschland Kontaktstelle(n): Einkauf Telefon: +49 38345543974 E-Mail: inp-vergabe(at)inp-greifswald.de Fax: +49 3834554375 NUTS-Code: DE80N Internet-Adresse(n): Internet: http.:www.leibniz-inp.de Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:Internet: http.:www.bi-medien.de Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten Kontaktstellen

I.4) Art des öffentlichen Auftraggebers Andere: öffentliches Forschungsinstitut

I.5) Haupttätigkeit(en) Andere Tätigkeit: Entwicklung und Forschung

Abschnitt II: Gegenstand

II.1) Umfang der Beschaffung

II.1.1) Bezeichnung des Auftrags: Hochauflösendes Rasterelektronenmikroskop (REM) Referenznummer der Bekanntmachung: INP-38-2021

II.1.2) CPV-Code Hauptteil 38511100

II.1.3) Art des Auftrags Lieferauftrag

II.1.4) Kurze Beschreibung: Für die Untersuchungen von Querschnitten zur Mikrostruktur von MEAs auf der Basis von elektrokeramischen Dünnschichten neuer niedriger Edelmetall-Katalysatoren, High-Entropy-Alloys sowie pulverförmigen keramischen Materialien die in Technologien zur Ammoniak Synthese bzw. zur Ammoniak Nutzung als Kraftstoff eingesetzt werden, sind essentiell für die Entwicklung dieser neuen Nanomaterialien und deren Fertigungsverfahren. Des Weiteren werden im Mikroskop Querschnitt beschichtete Stahlproben und Bauteile untersucht um Degradationsprozesse post mortem (nach Betrieb in Ammoniak bzw. Wasserstoff) zu untersuchen und wichtige Rückschlüsse in Bezug auf die Lebensdauer und Degradationsmechanismen der Materialien und Komponenten zu ziehen.

II.1.5) Geschätzter Gesamtwert Wert ohne MwSt.: 425.000,00 EUR

II.1.6) Angaben zu den Losen Aufteilung des Auftrags in Lose: ja maximale Anzahl an Losen: 2 Maximale Anzahl an Losen, die an einen Bieter vergeben werden können: 2

II.2) Beschreibung

II.2.1) Bezeichnung des Auftrags: Rasterelektronenmikroskop (Kurzzeichen: 1)

Los-Nr.: 1 II.2.2) Weitere(r) CPV-Code(s) 38511100 II.2.3) Erfüllungsort NUTS-Code: DE80N Hauptort der Ausführung: 17489 Greifswald, Hansestadt II.2.4) Beschreibung der Beschaffung: Feldemissions-Quelle mit möglichem Strahlstrom min. 20 nA Beschleunigungsspannung von höchstens 0,1 KV bis zu mindestens 30 kV Strahlauflösung bei 15 kV < 1 nm, wenn möglich Strahlauflösung von < 2 nm bei 1 kV Möglichkeit der Reduktion der Landungsenergie (beam decceleration) motorisierter, euzentrischer Probentisch, kippbar bis min. 45 ° Mehrfachprobenhalter, Querschnittsprobenhalter - Vergrößerung mindestens 300.000fach SE-Detektoren (ETSE-Detektor und in-lens-Detektor) hochauflösender BSE-Detektor (Kammer und/oder in-lens) PlasmaCleaning zur Entfernung von Kohlenwasserstoffen auf Proben mögliche Probengröße von 100 mm Öl-freies Pumpsystem - Wasserkühlung Schwingungsdämpfung Control Panel/Steuerung, PC, Monitor, Tisch, Software, Peripherie (Maus, Tastatur) II.2.5) Zuschlagskriterien Die nachstehenden Kriterien Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt II.2.6) Geschätzter Wert Wert ohne MwSt.: 360.000,00 EUR II.2.7) Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession Beginn: 16.10.2021 Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein II.2.10) Angaben über Varianten/Alternativangebote Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein II.2.11) Angaben zu Optionen Optionen: ja Beschreibung der Optionen: Transmissions-Modus inkl. TE-Detektor Colour-SEM Modus basierend auf Live-EDX-Daten II.2.12) Angaben zu elektronischen Katalogen II.2.13) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein II.2.14) Zusätzliche Angaben Ablauf der Angebotsfrist: 13.09.2021,10:30:00 Uhr Bindefrist des Angebots: 15.10.2021

II.2) Beschreibung

II.2.1) Bezeichnung des Auftrags: Analytik – EDX-Detektor (Kurzzeichen: 2)

Los-Nr.: 2 II.2.2) Weitere(r) CPV-Code(s) 38511100 II.2.3) Erfüllungsort NUTS-Code: DE80N Hauptort der Ausführung: 17489 Greifswald, Hansestadt II.2.4) Beschreibung der Beschaffung: EDX-Detektor, Querschnitt ca. 30 mm2 Auflösung mindestens 129 eV Mn K Zählrate von 200 kcps inkl. Flansch/Befestigung und Mechanik zum Ein- und Ausfahren inkl. Steuerung, PC, Monitor, Software (Punktspektrum, Line Scan, Mapping, Indizierung und Quantifizierung), Peripherie (Maus, Tastatur) II.2.5) Zuschlagskriterien Die nachstehenden Kriterien Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt II.2.6) Geschätzter Wert Wert ohne MwSt.: 65.000,00 EUR II.2.7) Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession Beginn: 16.10.2021 Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein II.2.10) Angaben über Varianten/Alternativangebote Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein II.2.11) Angaben zu Optionen Optionen: ja Beschreibung der Optionen: Transmissions-Modus inkl. TE-Detektor Colour-SEM Modus basierend auf Live-EDX-Daten II.2.12) Angaben zu elektronischen Katalogen II.2.13) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein II.2.14) Zusätzliche Angaben Ablauf der Angebotsfrist: 13.09.2021,10:30:00 Uhr Bindefrist des Angebots: 15.10.2021

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1) Teilnahmebedingungen

III.1.1) Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen: Eigenerklärung für alle Lose: - Eigenerklärung gem. §124 GWB

III.1.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien: Eigenerklärung für alle Lose: - Erklärung KMU gemWGE UVgO - Angaben zum Umsatz des Unternehmens, Leistungen betreffend, die mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar sind

III.1.3) Technische und berufliche Leistungsfähigkeit

III.1.5) Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen

III.2) Bedingungen für den Auftrag

III.2.1) Angaben zu einem besonderen Berufsstand Beruf angeben:

III.2.2) Bedingungen für die Ausführung des Auftrags

III.2.3) Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1) Beschreibung

IV.1.1) Verfahrensart Offenes Verfahren

IV.1.3) Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem

IV.1.4) Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs

IV.1.5) Angaben zur Verhandlung

IV.1.8) Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA) Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja

IV.2) Verwaltungsangaben

IV.2.1) Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren

IV.2.2) Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge Tag: 13.09.2021 Ortszeit: 10:30

IV.2.3) Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber

IV.2.4) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können Deutsch

IV.2.6) Bindefrist des Angebots

IV.2.7) Bedingungen für die Öffnung der Angebote Tag: 13.09.2021 Ortszeit: 11:00 Ort: Ort: Leibniz-Institut für Plasmaforschung und Technolog, Felix-Hausdorff-Str. 2, 17489 Greifswald. Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren: - ausschließlich Mitarbeitende der Vergabestelle INP

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1) Angaben zur Wiederkehr des Auftrags Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein

VI.2) Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen Die elektronische Rechnungsstellung wird akzeptiert

VI.3) Zusätzliche Angaben Vergabeunterlagen in elektronischer Form: Informationen zum Abruf der Vergabeunterlagen: siehe I.3). Kommunikation: Anfragen zum Verfahren können elektronisch über die B_I eVergabe (www.bi-medien.de) oder an die unter I.3) genannte Adresse gestellt werden. Angebotsabgabe: Angebote können abgegeben werden: - schriftlich, - elektronisch in Textform. Bei elektronischer Angebotsübermittlung in Textform ist der Bieter und die zur Vertretung des Bieters berechtigte natürliche Person zu benennen. Das Angebot ist zusammen mit den Anlagen bis zum Ablauf der Angebotsfrist über die B_I eVergabe (www.bi-medien.de) zu übermitteln. Zugang zur elektronischen Kommunikation bzw. Angebotsabgabe als registrierter Nutzer der B_I eVergabe über den Menüpunkt - Meine Vergaben - unter dem B_I code D444235927 im Bereich - Mitteilungen - bzw. - Angebot -. Informationen zu den Registrierungsmöglichkeiten sind zu finden unter: Internet: http.:bi-medien.de/ausschreibungsdienste.

VI.4) Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren

VI.4.1) Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren Vergabekammer Mecklenburg-Vorpommern Johannes-Stelling-Str.14 Schwerin 19053 Deutschland Telefon: +49 3855885160 Fax: +49 3855884855817 Internet: http.:www.regierung-mv.de

VI.4.2) Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren Leibniz-Institut f. Plasmaforschung & Technologie Felix-Hausdorff-Str. 2 Greifswald, Hansestadt 17489 Deutschland Telefon: +49 38345543974 E-Mail: inp-vergabe(at)inp-greifswald.de Fax: +49 3834554375 Internet: http.:www.leibniz-inp.de

VI.4.3) Einlegung von Rechtsbehelfen Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen: § 160 GWB Einleitung, Antrag (1) Die Vergabekammer leitet ein Nachprüfungsverfahren nur auf Antrag ein. (2) Antragsbefugt ist jedes Unternehmen, das ein Interesse an dem öffentlichen Auftrag oder der Konzession hat und eine Verletzung in seinen Rechten nach § 97 Absatz 6 durch Nichtbeachtung von Vergabevorschriften geltend macht. Dabei ist darzulegen, dass dem Unternehmen durch die behauptete Verletzung der Vergabevorschriften ein Schaden entstanden ist oder zu entstehen droht. (3) Der Antrag ist unzulässig, soweit der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10 Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Absatz 2 bleibt unberührt,Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden, mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind. Satz 1 gilt nicht bei einem Antrag auf Feststellung der Unwirksamkeit des Vertrags nach § 135 Absatz 1 Nummer 2. § 134 Absatz 1 Satz 2 bleibt unberührt..

VI.4.4) Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt Leibniz-Institut für Plasmaforschung und Technologie e.V. Felix-Hausdorff-Str. 2 Greifswald 17489 Deutschland Telefon: +49 38345543974 E-Mail: inp-vergabe(at)inp-greifswald.de Fax: +49 3834554375 Internet: http.:www.leibniz-inp.de

VI.5) Tag der Absendung dieser Bekanntmachung Tag: 11.08.2021

Veröffentlichung

Geonet Ausschreibung 39160 vom 18.08.2021