Sie sehen Ausschreibungen der letzten 100 Tage, deren Frist abgelaufen ist. Bestellen Sie einen kostenlosen Demozugang.

Drucken

Titel

Durchführung des Grundwassermonitorings

Vergabeverfahren

Öffentliche Ausschreibung
Lieferauftrag (VOL)

Vergabestelle

Landratsamt Oberspreewald-Lausitz
Dubinaweg 1
01968 Senftenberg

Ausführungsort

DE-01968 Senftenberg

Frist

27.05.2021

Beschreibung

1.1) LMBV Lausitzer und Mitteldeutsche Bergbauverwaltungsgesellschaft mbH

Dubinaweg 1

01968 Senftenberg

Tel.: 0341 2222 2051

Fax.: 0341 2222 2310

E-Mail: kay.linke(at)lmbv.de

1.2) Zuschlag erteilende Stelle wie unter 1.1)

1.3 Stelle, bei der die Angebote einzureichen sind: wie unter 1.1).

2. Verfahrensart: Öffentliche Ausschreibung, UVgO; Vergabe-Nr.: 2107000105.

3. Form der Angebote Angebote können abgegeben werden: Kl elektronisch in Textform. OS schriftlich Weitere Informationen zur elektronischen Angebotsabgabe siehe Vergabeunterlagen Formblatt 631 UVgO "Aufforderung zur Abgabe eines Angebotes" Pkt. 7 und 9.3.

4. Herunterladen der Vergabeunterlagen siehe Nr. 9 Art, Umfang sowie Ort der Leistung (z.B. Empfangs- oder Montagestelle) Ort der Leistung: Sanierungsstandort ehem. Schwelerei Deuben Titel der Leistung: Grundwassermonitoring Schwelerei Deuben Art und Umfang der Durchführung des Grundwassermonitorings am Standort in Leistung: unterschiedlichem für jede Messstelle vorgegebenen Rhythmus, Entnahme von Grundwasserproben aus Messstellen mit Stand: 07.2019 Seite 1 von 4 LMBV-BeKO_UVgO_L-DL unterschiedlichen Anforderungen hinsichtlich qualitativem und zeitlichem Aufwand. Es sind ca. 170 Grundwassermessstellen auf einer Gesamtfläche von 45 ha im monatlichen, vierteljährlichem oder jährlichem Rhythmus zu beproben, die in unterschiedlichen Grundwasserhorizonten ausgebaut sind. Es sind die Wasserspiegellage, Phasenmächtigkeiten so vorhanden und Teufen der GWMS zu bestimmen. Vor Ort sind Leitkennwerte zu ermitteln (organoleptische Parameter, Temperatur, pH-Wert, Leitfähigkeit, Sauerstoffgehalt, Redoxspannung, Förderrate). Als Analytikparameter sind im Wesentlichen das Redoxpotential, Phenolindex, KW-lndex, AKW, PAK, Ammonium sowie Elektronenakzeptoren wie Nitrat, Sulfat, Mangan und Eisen relevant. In einzelnen Schadensbereichen sind neben den schwelereitypischen Schadstoffen auch Di-n-Butylether und alkyliertes Tetrahydropyran (aTHP) nach DIN 38407-43 zu analysieren. Für beide Leichtflüchter wird eine GC-MS-Methode (Anleitung zum Messverfahren) vom AG übergeben. Im Rahmen des Jahresmonitorings sind 80 GWM zu beproben. Es sind umfassende Anforderungen an den Arbeitsschutz und die Dokumentation der Arbeiten und der Ergebnisse zu erfüllen Aufteilung in Lose: IXI nein OS ja, Angebote sind möglich, Angebote einzureichen für OS nur für ein Los OS für ein oder mehrere Lose OS nur für alle Lose (alle Lose müssen angeboten werden) (Art und Umfang der Lose siehe Nr. 5) Nebenangebote OS nicht zugelassen [XI zugelassen OS für die gesamte Leistung |_J nur für nachfolgend genannte Bereiche OS Mit Ausnahme nachfolgend genannter Bereiche: unter folgenden weiteren Bedingungen: Kl in Verbindung mit einem Hauptanagebot D.

8. Ausführungsfrist 01.07.2021 -31.12.2022 Stand: 07.2019 Seite 2 von 4 LMBV-BeKÖ_UVgO_L-DL.

9. Anforderung der Vergabeunterlagen Die Vergabeunterlagen können von unserem elektronischen Bieterportal Internet: http.:www.lmbv-einkauf.de angefordert und heruntergeladen werden. Anforderung ab: 07.05.2021 Anforderung bis: 27.05.2021; 10:30 Uhr Online-Plattform: Internet: http.:www.lmbv-einkauf.de.

10. Angebots- und Bindefrist: Angebotsfrist: 27.05.2021; 10:30 Uhr Bindefrist: 24.06.2021.

11. Geforderte Sicherheitsleistungen: gemäß Vergabeunterlage.

12. Wesentliche Zahlungsbedingungen: gemäß Vergabeunterlage.

13. Zur Beurteilung der Eignung des Bewerbers verlangte Unterlagen: Der Bieter hat entsprechend den Vergabeunterlagen Formblatt 631 UVgO Pkt. 3 mit dem Angebot bzw. auf gesonderte Nachforderung zum Nachweis seiner Fachkunde, Leistungsfähigkeit und Zuver- lässigkeit folgende Angaben (Eigenerklärung) gemäß § 33 UVgO zu machen*: - Umsatz des Unternehmens in den letzten drei abgeschlossenen Geschäftsjahren, soweit er Leistungen betrifft, die mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar sind unter Einschluss des Anteils bei gemeinsam mit anderen Unternehmen ausgeführten Leistungen - die Zahl der in den letzten drei abgeschlossenen Geschäftsjahren jahresdurchschnittlich beschäftig- ten Arbeitskräfte - Referenzen zur Ausführung von Leistungen in den letzten fünf Jahren , gerechnet ab Tag der Bekanntmachung, die mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar sind - Eintragung in das Berufs- oder Handelsregister des jeweiligen Staates oder andere Weise erlaubte Berufsausübung - keine Tatbestände nach § 31 Abs. 1 UVgO vorliegen; Insolvenzverfahren, in Liquidation befindlich, nachgewiesene schwere Verfehlungen, zur Zahlung der Steuern und Abgaben sowie SV-Beiträge und Unternehmen bei der Berufsgenossenschaft angemeldet ist, keine unzutreffenden Erklärungen in Bezug auf ihre Eignung abgegeben haben. Bieter, die ihren Sitz nicht in der Bundesrepublik Deutschland haben, haben an Stelle der Anmeldung bei der Berufsgenossenschaft, eine Bescheinigung des für sie zuständigen Versicherungsträgers vorzulegen. - Kein Tatbestand gemäß § 21 des Gesetzes zur Bekämpfung der Schwarzarbeit und illegal Beschäf- tigten vorliegt - Die Eignung kann auch durch eine direkt abrufbare Eintragung in der Liste der bundesweiten Präqualifikationsdatenbank für den Liefer- und Dienstleistungsbereich der DIHK e. V. nachgewiesen werden. Das Formblatt "Eigenerklärung zur Eignung für Liefer-/Dienstleistungen" ist den Vergabeunterlagen beigefügt und erhältlich unter Internet: http.:www.lmbv-einkauf.de unter der betreffenden Vergabenummer. Allgemeine Angabe des Wirtschaftsteilnehmers zur KMU: JA / NEIN (Kleinstunternehmen, kleineres Unternehmen oder mittleres Unternehmen <250 Beschäftigte und < 50 Mio Euro Jahresumsatz bzw. < 43 Mio EUR Jahresbilanzsumme). Sonstige Nachweise und Angaben zum Angebot: - Verzeichnis über Art und Umfang wesentlicher von Nachunternehmern auszuführender Fallbezogen sind die nichtzutreffenden Nachweise zu streichen. Stand: 07.2019 Seite 3 von 4 LMBV-BeKO_UVgO_L-DL Leistungen (Fbl. 233) - Erklärung Bietergemeinschaft, soweit zutreffend (Fbl.234) - Leitungs-/Aufsichtspersonal (LMBV-Auf-Pers-L-DL) - Angaben zur Preisermittlung ("Fbl. 221 oder 222") bzw. sonstige Preisermittlungsgrundlagen - Eignungsnachweise Nachunternehmer (auf Verlangen) Folgende Sonstige Nachweise / Angaben des Bieters / Mitglieder der Bietergemeinschaft und Nachunternehmer (technische Spezifikationen, Umwelteigenschaften, Prüfzeugnisse): Akkreditierung nach DIN EN ISO/IEC 17025:2000 (bzw. 2005) oder gleichwertig.

14. Zuschlagskriterien: Preis Weitere Hinweise: Der Bieter unterliegt mit der Abgabe seines Angebotes auch den Bestimmungen über nicht berücksichtigte Angebote (§ 4 Abs. 1 UVgO) Das Angebot ist abzufassen in: deutsch. Rechtsform von Bietergemeinschaften: Gesamtschuldnerisch haftend mit bevollmächtigtem Vertreter. Stand: 07.2019 Seite 4 von 4

Veröffentlichung

Geonet Ausschreibung 37542 vom 13.05.2021