Sie sehen Ausschreibungen der letzten 100 Tage, deren Frist abgelaufen ist. Bestellen Sie einen kostenlosen Demozugang.

Drucken

Titel

Baustelleneinrichtung und Vorarbeiten, Rammkernsondierungen sowie Drucksondierungen

Vergabeverfahren

Öffentliche Ausschreibung
Bauauftrag (VOB)

Vergabestelle

Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Elbe-Nordsee
Am Alten Hafen 2
27472 Cuxhaven

Ausführungsort

DE-21730 Balje

Frist

02.08.2022

Beschreibung

a) Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Elbe-Nordsee

Am Alten Hafen 2

27472 Cuxhaven

Telefon: +49 4721 5670

Telefax: +49 4721 567103

E-Mail: mailto: wsa-elbe-nordsee@wsv.bund.de

Internet: https://www.wsa-elbe-nordsee.wsv.de

b) Verfahrensart „Öffentliche Ausschreibung nach VOB/A“ Geschäftszeichen: 2022-803-004

c) Angaben zum elektronischen Vergabeverfahren und zur Ver- und Entschlüsselung der Unterlagen Zugelassene Angebotsabgabe elektronisch ohne elektronische Signatur (Textform) mit fortgeschrittener elektronischer Signatur / fortgeschrittenem elektronischen Siegel

d) Art des Auftrags Ausführung von Bauleistungen

e) Ort der Ausführung Stützpunkt Balje, Neuenhof 9, 21730 Balje

f) Art und Umfang der Leistung, ggf. aufgeteilt nach Losen Baustelleneinrichtung und Vorarbeiten, 8 Stück Rammkernsondierungen gemäß DIN EN ISO 22475-1, 2 Stück Drucksondierungen - CPT nach DIN 22476-1, 1 Stück Trockenbohrung nach DIN EN ISO 2475-1, Stundenlohnarbeiten

h) Losweise Vergabe Nein

i) Ausführungsfristen Beginn der Ausführung 30.08.2022 Fertigstellung oder Dauer der Leistungen 30.10.2022

j) Nebenangebote nicht zugelassen

k) Mehrere Hauptangebote nicht zugelassen

l) Bereitstellung/Anforderung der Vergabeunterlagen Vergabeunterlagen werden elektronisch zur Verfügung gestellt unter Internet: https://www.evergabe-online.de/tenderdetails.html?id=465851 Nachforderung Fehlende Unterlagen, deren Vorlage mit Angebotsabgabe gefordert war, werden nachgefordert.

o) Ablauf der Angebots- und der Bindefrist Ablauf der Angebotsfrist 02.08.2022 - 09:00 Uhr Ablauf der Bindefrist 05.09.2022

p) Angebote sind einzureichen elektronisch via Internet: https://www.evergabe-online.de/tenderdetails.html?id=465851

q) Sprache, in der die Angebote abgefasst sein müssen Deutsch (gilt auch für Rückfragen und Schriftverkehr)

r) Zuschlagskriterien siehe Vergabeunterlagen

t) Geforderte Sicherheiten siehe Vergabeunterlagen

u) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und/oder Hinweise auf die maßgeblichen Vorschriften, in denen sie enthalten sind siehe Vergabeunterlagen

v) Rechtsform der / Anforderung an Bietergemeinschaften gesamtschuldnerisch haftend mit bevollmächtigtem Vertreter

w) Beurteilung der Eignung Präqualifizierte Unternehmen führen den Nachweis der Eignung durch den Eintrag in die Liste des Vereins für die Präqualifikation von Bauunternehmen e.V. (Präqualifikationsverzeichnis). Bei Einsatz von Nachunternehmen ist auf gesondertes Verlangen nachzuweisen, dass diese präqualifiziert sind oder die Voraussetzung für die Präqualifikation erfüllen. Nicht präqualifizierte Unternehmen haben zum Nachweis der Eignung mit dem Angebot das ausgefüllte Formblatt „Eigenerklärung zur Eignung“ vorzulegen. Bei Einsatz von Nachunternehmen sind auf gesondertes Verlangen die Eigenerklärungen auch für diese abzugeben. Sind die Nachunternehmen präqualifiziert, reicht die Angabe der Nummer, unter der diese in der Liste des Vereins für die Präqualifikation von Bauunternehmen e.V. (Präqualifikationsverzeichnis) geführt werden. Gelangt das Angebot in die engere Wahl, sind die Eigenerklärungen (auch die der Nachunternehmen) auf gesondertes Verlangen durch Vorlage der in der „Eigenerklärung zur Eignung“ genannten Bescheinigungen zuständiger Stellen zu bestätigen. Bescheinigungen, die nicht in deutscher Sprache abgefasst sind, ist eine Übersetzung in die deutsche Sprache beizufügen. Das Formblatt „Eigenerklärung zur Eignung“ ist erhältlich / ggf. geforderte Eignungsnachweise siehe Vergabeunterlagen

x) Nachprüfung behaupteter Verstöße Nachprüfungsstelle (§ 21 VOB/A) Generaldirektion Wasserstraßen- und Schifffahrt Dezernat U20 - Nachprüfungsstelle Am Propsthof 51 53121 Bonn Telefax: 0228/7090-9010

Veröffentlichung

Geonet Ausschreibung 44877 vom 06.07.2022