Sie sehen Ausschreibungen der letzten 100 Tage, deren Frist abgelaufen ist. Bestellen Sie einen kostenlosen Demozugang.

Drucken

Titel

Errichtung eines Trinkwasserbrunnens

Vergabeverfahren

Öffentliche Ausschreibung
Bauauftrag (VOB)

Vergabestelle

Landratsamt Herford Zentrale Vergabestelle
Amtshausstraße 3
32051 Herford

Ausführungsort

DE-32051 Herford

Frist

29.04.2021

Beschreibung

a) Herford Stadt Löhne

Stadtwerke Löhne

Amtshausstr. 3

32051 Herford

Telefon +49 52 21 132470

Telefax +49 52 211 317 3100

E-Mail: vergabestelle(at)kreis-herford.de

b) Gewähltes Vergabeverfahren: Öffentliche Ausschreibung nach VOB/ A.

c) gegebenenfalls Auftragsvergabe auf elektronischem Wege und Verfahren der Ver- und Entschlüsselung: Das Vergabesystem der Deut- schen eVergabe verwendet für die Verschlüsselung Ih- rer Angebotsinhalte während der Übertragung zum Server die aktuellste Version des TLS- Verschlüsselungsverfahrens. [https- Übertragung].

d) Art des Auftrags: Ausführung von Bauleistungen.

e) Ort der Ausführung: 32584 Löhne.

f) Art und Umfang der Leistung: Aktenzeichen: 20- VOB- Ö- LÖ 31/ 2021 ZV 82/ 2021. Titel: Stadt Löhne, Errichtung eines Trinkwas- serbrunnens - Brunnenbohrung und Rohrleitung. Be- schreibung: Stadt Löhne, Stadtwerke Löhne, Errich- tung eines Trinkwasserbrunnens/ Ersatzbrunnens für den bestehenden Brunnen WBL 1 einschl. der förder- technischen Anlagen. Ausf. Beschreibung. Die Stadt- werke Löhne (32584 Löhne) planen auf dem Ge- lände der Hägerstraße 2 (Gemarkung Gohfeld, Flur 22, Flurstück 774) die Errichtung eines Ersatzbrun- nens (SWL/ Häger2021) zur Trink- und Mineralwas- serförderung für den bestehenden Brunnen WBL1. Der geplante Ersatzneubau soll in rund 20 m Entfer- nung des bestehenden Brunnens durchgeführt werden. Nach erfolgtem Ausbau des Brunnens soll der beste- hende Brunnen WBL1 verfüllt werden. Das Schacht- bauwerk wird als Übergabestation erhalten bleiben, da hier Bestandleitungen der Brunnen WBL1 bis WLB4 an ein Übergabepaneel angeschlossen sind. Das Er- schließungsziel an dem gewählten Brunnenstand- ort sind die Tonmergelsteine des Oberen Keupers ko1 (Hauptsandstein) und Mittleren Keupers km4 (Stein- mergelkeuper). Der Ersatzbrunnen SWL/ Häger2021 soll nach derzeitiger Planung eine max. Endteufe von 80 m nicht überschreiten. Die Anzeige zur Durchfüh- rung der Bohrung bis in eine Teufe von < 100 m soll durch den AG über das Online- Portal des Geologischen Dienstes NRW (www.bohranzeige.nrw.de) unter Ein- haltung der Fristen durchgeführt werden. Das Bohr- und Baukonzept sieht vor, dass am geplanten Stand- ort in der ca. 80 m tiefen Bohrung im offenen Bohr- loch geophysikalische Messungen durchgeführt wer- den. In Abhängigkeit von den Ergebnissen der Messun- gen wird die Bohrung zum Förderbrunnen ausgebaut.

g) Angaben über den Zweck der baulichen Anlage oder des Auftrags, wenn auch Planungsleistungen gefordert werden: keine Angaben.

h) falls der Auftrag in mehrere Lose aufgeteilt ist, Art und Umfang der einzelnen Lose und Möglichkeit, Angebote für eines, mehrere oder al- le Lose einzureichen: losweise Vergabe: ist nicht vorge- sehen.

i) Zeitpunkt, bis zu dem die Bauleistungen be- endet werden sollen oder Dauer des Bauleistungsauf- trags; sofern möglich, Zeitpunkt, zu dem die Bauleistungen begonnen werden sollen: Beginn: 01.07. 2021. Ende: 30.09. 2021. Dieser Auftrag kann nicht verlängert werden.

j) gegebenenfalls Angaben nach § 8 Ab- satz 2 Nummer 3 zur Nichtzulassung von Nebenangeboten: Zulässigkeit: Die Abgabe von Nebenangeboten ist nicht erlaubt.

k) gegebenenfalls Angaben nach § 8 Absatz 2 Nr. 4 zur Nichtzulassung der Angabe meh- rerer Hauptangebote: Mehrere Hauptangebote sind nicht zulässig.

l) Name und Anschrift, Telefon- und Faxnummer, E- Mailadresse der Stelle, bei der die Ver- gabeunterlagen angefordert und eingesehen werden können: Die Vergabeunterlagen stehen digital über die Deutsche eVergabe zur Verfügung. Sie finden das Ver- fahren unter folgendem Link: Internet: http.:www.deutsche-evergabe.de/dashboards/dashboard_off/b58f2e0b-5090-40ba-b8af-4936dc48dce9.

m) gegebenenfalls die Höhe und Bedingungen für die Zahlung des Be- trags, der für die Unterlagen zu entrichten ist: Akti- vierung der Ausschreibung: Sie haben die Möglichkeit, dieses Verfahren elektronisch zu bearbeiten und mit der Vergabestelle online zu kommunizieren und Verga- beunterlagen einzusehen / herunterzuladen. Es fallen keine Lizenzkosten an. Zur Nutzung dieser Funktionen nehmen Sie bitte über das Portal am Verfahren teil.

o) Angebotsfrist: 29.04. 2021, um 10:00 Uhr. Bindefrist: 29.05. 2021.

p) Anschrift, an die die Angebote zu rich- ten sind, ggf. die Anschrift, an die Angebote elektro- nisch zu übermitteln sind: Kreis Herford, Zentrale Ver- gabestelle, Amtshausstr. 3, 32051 Herford.

q) Sprache, in der die Angebote oder Teilnahmeanträge abgefasst sein müssen: Deutsch.

r) die Zuschlagskriterien, sofern diese nicht in den Vergabeunterlagen genannt werden: Preis - Gewichtung: 100 %.

s) Datum, Uhrzeit und Ort des Eröffnungstermins sowie Angabe, welche Personen bei der Eröffnung anwesend sein dürfen: Personen, die anwesend sein dürfen: nicht vorgesehen. Termin der Angebotsöffnung: 29.04.2021 um 10:00 Uhr. Ort der Angebotsöffnung Kreis Herford, Zentrale Vergabe- stelle, Amtshausstr. 3, 32051 Herford.

t) gegebenen- falls geforderte Sicherheiten: - Es ist für die Vertrags- erfüllung eine Sicherheit in Höhe von fünf Prozent der Auftragssumme (inkl. Umsatzsteuer, ohne Nachträ- ge) zu leisten. - Die Sicherheit für Mängelansprüche beträgt drei Prozent der Summe der Abschlagszah- lungen zum Zeitpunkt der Abnahme (vorläufige Ab- rechnungssumme).

u) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und/ oder Hinweise auf die maß- geblichen Vorschriften, in denen sie enthalten sind: gem. § 16 VOB/ B.

v) gegebenenfalls Rechtsform, die die Bietergemeinschaften nach der Auftragsverga- be haben muss: keine Angaben.

w) verlangte Nach- weise für die Beurteilung der Eignung des Bewerbers oder Bieters: Nicht präqualifizierte Bewerber: Formu- lar 124 Eigenerklärung Eignung Folgende Nachweise sind im Einzelnen zu erbringen: Erklärung zu Referen- zen: Nachweis über die Durchführung vergleichbarer Projekte zur Errichtung von Tiefbrunnen (> 50

m) im Festgestein des Keupers in der Region Ostwestfalen- Lippe; Erklärung zu Zertifkate: Vor Bauausführung: Nachweis, bspw. über eine SCC (Sicherheits- Certifi- kat- Contraktoren) - Zertifizierung über die sicherheits- technische Schulung des auf der Baustelle eingesetz- ten Personals gem. den berufsgenossenschaftlichen Regeln.

x) Name und Anschrift der Stelle, an die sich Bewerber oder Bieter zur Nachprüfung behaupteter Verstöße gegen Vergabebestimmungen wenden kann: Bezirksregierung Detmold, Kommunalaufsicht, Leo- poldstr. 13 - 15, 32756 Detmold. Sonstiges: Diese Aus- schreibung erfolgt im Namen und auf Rechnung der Stadt Löhne, Stadtwerke Löhne, Sonnenbrink 2 - 4, 32584 Löhne. Bekanntmachungs- ID: 20 21 - 1 82 377.

Veröffentlichung

Geonet Ausschreibung 37081 vom 18.04.2021