Sie sehen Ausschreibungen der letzten 100 Tage, deren Frist abgelaufen ist. Bestellen Sie einen kostenlosen Demozugang.

Drucken

Titel

Durchführung von umweltanalytischen Untersuchungen

Vergabeverfahren

Öffentliche Ausschreibung
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)

Auftraggeber

Hessen Mobil Straßen- und Verkehrsmanagement Dillenburg
Moritzstraße 16
35683 Dillenburg

Ausführungsort

DE-35683 Dillenburg

Frist

07.04.2021

Beschreibung

a) Hessen Mobil Straßen- und Verkehrsmanagement

Moritzstraße 16

35683 Dillenburg

Telefonnummer: +49 2771/840-0

Telefaxnummer: +49 2771/840-300

E-Mail: vergabe.dillenburg(at)mobil.hessen.de

Internet: http.:vergabe.hessen.de

Stelle, bei der die Angebote einzureichen sind: Name und Anschrift: Hessen Mobil Straßen- und Verkehrsmanagement Dillenburg Moritzstraße 16 35683 Dillenburg

Zuschlagserteilende Stelle: Siehe oben

b) Art der Vergabe: Verfahrensart: Öffentliche Ausschreibung

c) Form, in der Teilnahmeanträge oder Angebote einzureichen sind: Elektronisch in Textform. Elektronisch mit fortgeschrittener Signatur. Elektronisch mit qualifizierter Signatur.

d) Art und Umfang der Leistung sowie den Ort der Leistungsbeschreibung: Art der Leistung: Umweltanalytische Untersuchungen für Hessen Mobil (Dez. PB 2, WZ) Menge und Umfang: Durchführung von abfall- und umwelttechnischen Laboruntersuchungen für Hessen Mobil - Straßen- und Verkehrsmanagement: Folgende Analysen fallen beispielsweise an: LAGA Boden: 800 St. DepV: 800 St. AT4: 800 St. LAGA Bauschutt: 100 St. Ort der Leistung: Die Proben müssen am Standort Wetzlar abgeholt werden. Die Analyse erfolgt im Labor des AN.

e)ggf. die Anzahl, Größe und Art der einzelnen Lose: Losweise Vergabe: Nein Angebote sind möglich für: die Gesamtleistung alle Lose

f) ggf. Zulassung von Nebenangeboten: nicht zugelassen

g) etwaige Bestimmungen über die Ausführungsfrist: Beginn: Ende: Bemerkung zur Lieferfrist:

h) Bezeichnung und Anschrift der Stelle, die die Vergabeunterlagen abgibt oder bei der sie eingesehen werden können: Anschrift: Vergabeplattform des Landes Hessen Anforderung bis spätestens: Ggf. Anforderung digitaler Vergabeunterlagen unter: Internet: http.:vergabe.hessen.de Anschrift der Stelle, bei der die Vergabeunterlagen eingesehen werden können: Anschrift:

i) Teilnahme- oder Angebots- und Bindefrist: Ablauf der Angebotsfrist: 07.04.2021 09:00 Ablauf der Bindefrist: 10.05.2021

j) Höhe etwa geforderter Sicherheitsleistungen:

k) die wesentlichen Zahlungsbedingungen oder Angabe der Unterlagen, in denen sie enthalten sind: Abschlagszahlungen und Schlusszahlung nach ZVB/VOL-StB

l) die mit dem Angebot oder dem Teilnahmeantrag vorzulegenden Unterlagen, die der Auftraggeber für die Beurteilung der Eignung des Bewerbers oder Bieters verlangt: Liste der vorzulegenden Unterlagen: Angaben, -ob ein Insolvenzverfahren oder ein vergleichbares gesetzlich geregeltes Verfahren eröffnet oder die Eröffnung beantragt worden ist oder der Antrag mangels Masse abgelehnt wurde oder ein Insolvenzplan rechtskräftig bestätigt wurde, -ob sich das Unternehmen in der Liquidation befindet, -dass die Verpflichtung zur Zahlung von Steuern und Abgaben sowie der Beiträge zur gesetzlichen Sozialversicherung ordnungsgemäß erfüllt wurde, -dass sich das Unternehmen bei der Berufsgenossenschaft angemeldet hat, -dass nachweislich keine schweren Verfehlungen begangen wurden, die die Zuverlässigkeit als Bewerber in Frage stellen. -Nachweis entsprechender Berufshaftpflichtversicherungsdeckung. -Erklärung über den Gesamtumsatz des Unternehmens sowie den Umsatz bezüglich der besonderen Leistungsart, die Gegenstand der Vergabe ist, jeweils bezogen auf die letzten drei Geschäftsjahre. -Liste der wesentlichen in den letzten Jahren erbrachten Leistungen mit Angabe des Rechnungswertes, der Leistungszeit sowie der öffentlichen oder privaten Auftraggeber. -Angabe der Zahl, der in den letzten drei abgeschlossenen Geschäftsjahren jahresdurchschnittlich beschäftigten Arbeitskräfte, gegliedert nach Lohngruppen mit gesondert ausgewiesenem technischen Leitungspersonal. -Eintragung in das Berufsregister ihres Sitzes oder Wohnsitzes. -Präqualifizierte Unternehmen führen den Nachweis der Eignung durch den Eintrag in der Präqualifikationsdatenbank für den Liefer- und Dienstleistungsbereich der Auftragsberatungsstelle Hessen e.V. oder in vergleichbaren Präqualifikationsregistern (§ 13 Abs. 2 HVTG) und ggf. ergänzt durch geforderte auftragsspezifische Einzelnachweise. Bei Einsatz von Unterauftragnehmern sind auf gesondertes Verlangen die Eigenerklärungen auch für diese abzugeben. Präqualifizierte Unterrauftragnehmer führen den Nachweis durch den Eintrag in der Präqualifikationsdatenbank für den Liefer- und Dienstleistungsbereich der Auftragsberatungsstelle Hessen e.V. oder in vergleichbaren Präqualifikationsregistern (§ 13 Abs. 2 HVTG) und ggf. ergänzt durch geforderte auftragsspezifische Einzelnachweise. -Falls das Angebot / der Teilnahmeantrag in die engere Wahl kommt, behält sich der AG vor, eine Unbedenklichkeitsbescheinigung der tariflichen Sozialkassen und eine qualifizierte Unbedenklichkeitsbescheinigung der Berufsgenossenschaft / des zuständigen Versicherungsträgers mit Angabe der Lohnsummen zu fordern (gilt auch für andere Unternehmer). -Falls das Angebot / der Teilnahmeantrag in die engere Wahl kommt, behält sich der AG vor, bezüglich des Gesamtumsatzes eine Bestätigung eines vereidigten Wirtschaftsprüfers/Steuerberaters oder einen entsprechend testierten Jahresabschluss oder eine entsprechend testierte Gewinn- und Verlustrechnung zu verlangen (gilt auch für andere Unternehmer). -Falls das Angebot / der Teilnahmeantrag in die engere Wahl kommt, behält sich der AG vor, zu den benannten Referenzen je eine schriftliche Bestätigung des Auftraggebers, dass die Leistungen auftragsgemäß erbracht wurden, zu verlangen (gilt auch für andere Unternehmer). -Falls das Angebot / der Teilnahmeantrag in die engere Wahl kommt, behält sich der AG vor, folgende Unterlagen zu verlangen: Gewerbeanmeldung, Handelsregisterauszug, Eintragung in die Handwerksrolle oder bei der Industrie- und Handelskammer (gilt auch für andere Unternehmer).

m) die Höhe der Kosten für Vervielfältigungen der Vergabeunterlagen bei Öffentlichen Ausschreibungen: Die Unterlagen werden kostenfrei abgegeben.

n) die Angabe der Zuschlagskriterien sofern diese nicht in den Vergabeunterlagen genannt werden: Der niedrigste Preis Ja

o) Nichtberücksichtigte Angebote:

p) Sonstige Informationen: Vertragsstrafenregelung für: Tariftreue Der Bewerber sowie die Unterauftragnehmer und Verleihunternehmen, soweit diese bereits bei Abgabe des Angebotes / Teilnahmeantrages bekannt sind, haben sich mit dem Angebot / Teilnahmeantrag zur Einhaltung der Tariftreue und Mindestentgelt zu erklären. Der Auftragnehmer hat nach Zuschlagserteilung die von ihm vorgesehenen Unterauftragnehmer und Verleihunternehmen ebenfalls zur Einhaltung der Tariftreue und Mindestentgelt zu verpflichten. Die jeweilige Verpflichtungserklärung ist dem Auftraggeber spätestens vor Beginn der Leistung der Unterauftragnehmer und Verleihunternehmen vorzulegen.

Veröffentlichung

Geonet Ausschreibung 36545 vom 13.03.2021