Sie sehen Ausschreibungen der letzten 100 Tage, deren Frist abgelaufen ist. Bestellen Sie einen kostenlosen Demozugang.

Drucken

Titel

DUrchführung von Altlastenerkundung

Vergabeverfahren

Öffentliche Ausschreibung
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)

Auftraggeber

Stadt Papenburg
Hauptkanal rechts 68/69
26871 Papenburg

Ausführungsort

DE-26871 Papenburg

Frist

08.02.2019

Vergabeunterlagen

www.subreport.de/E67659319

Beschreibung

a) Stadt Papenburg

Hauptkanal rechts 68/69

26871 Papenburg

Telefon 0 49 61/82-0

Fax 0 49 61/82315

E-Mail: vergabe(at)papenburg.de

Internet: www.papenburg.de

a2) Zuschlag erteilende Stelle: Vergabestelle, siehe oben

a3) Stelle, bei der die Angebote einzureichen sind: Vergabestelle, siehe oben

b) Art der Vergabe: Öffentliche Ausschreibung, VOL/A; Vergabe-Nr.: B3-2018-45

c) Form der Angebote: schriftlich in Papierform oder elektronisch mit fortgeschrittener/qualifizierter Signatur über die Vergabeplattform subreport ELViS

d) Art, Umfang sowie Ort der Leistung (z.B. Empfangs- oder Montagestelle): Ort der Leistung: Hauptkanal rechts 68/69, 26871 Papenburg

Art der Leistung: Geotechnische Untersuchung Umfang der Leistung:

Los 1: Rahmenvertrag Altlastenerkundung

Los 2: Rahmenvertrag Baugrundgutachten / Baugrunduntersuchung

e) Aufteilung in Lose: ja, Möglichkeit, Angebote einzureichen für ein Los, mehrere Lose, alle Lose

f) Zulassung von Nebenangeboten: nein

g) Ausführungsfrist: 2019/2020

h) Anforderung der Verdingungsunterlagen: Anforderung ab: 10.01.2019 um 00:00 Anforderung bis: 08.02.2019 um 11:00 Anforderung /Einsicht bei: Vergabestelle, siehe oben ELViS-Link Internet: www.subreport.de/E67659319 Die Registrierung und Nutzung von subreport ELViS ist für Sie gebührenfrei. Bei Fragen zur Plattform rufen Sie kostenfrei bei subreport unter 0221/985781-0 an.

i) Angebots- und Bindefrist: Angebotsfrist: 08.02.2019 um 11:00 Bindefrist: 08.03.2019

j) Geforderter Sicherheitsleistungen:

k) Wesentliche Zahlungsbedingungen:

l) Zur Beurteilung der Eignung des Bewerbers verlangte Unterlagen: Zum Nachweis Ihrer Fachkunde, Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit (Eignung) werden nachfolgend benannte Unterlagen gefordert. Grundsätzlich sind Eigenerklärungen vorzulegen (§ 6 Abs. 3 VOL/A). Folgende Nachweise sind auf gesonderte Anforderung der Vergabestelle bis zur Zuschlagserteilung vorzulegen: - die Ausführung von Leistungen in den letzten drei abgeschlossenen Geschäftsjahren, die mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar sind, - die dem Unternehmer für die Ausführung der zu vergebenden Leistung zur Verfügung stehenden technischen Ausrüstung, - Erklärung, dass bei Ausführung des Auftrages das in den Vergabeunterlagen geforderte, nach einem für allgemein verbindlich erklärten oder repräsentativen Tarifvertrag oder durch Rechtsverordnung festgelegte Mindestentgelt an die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer gezahlt wird (§ 4 NTVergG). - Nachweiserbringung über vorgegebene soziale Kriterien gemäß § 11 NTVergG (sofern mehr als 20 Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer beschäftigt). - Der Nachweis der Eignung kann auch durch ein Präqualifizierungsverfahren (§ 6 Abs. 4 VOL/A) erbracht werden.

m) Die Höhe der Kosten und die Zahlungsweise:

n) Zuschlagskriterien: Preis

Sonstiges: Nachprüfungsstelle: Landkreis Emsland, Ordeniederung 1, 49716 Meppen

Veröffentlichung

Geonet Ausschreibung 27343 vom 13.01.2019